DORTMUNDER U GANZ IN ROT

Foto: niclen, b+b, publitec

Im Rahmen der Night of light haben vom in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni das Dortmunder U in rotes Licht getaucht, um so auf die kollektive Not der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen!

Seit dem durch die Pandemie ausgelösten Lockdown am 10. März sehen sich viele Akteure der Veranstaltungs- und Kulturwirtschaft in ihrer Existenz bedroht und auch (inzwischen wieder erlaubte) kleinere Veranstaltungen sind für viele schlicht unwirtschaftlich.

Mit dieser deutschlandweiten Aktion haben wir gemeinsam ein Zeichen der Solidarität gesetzt und zugleich ein SOS in Richtung Politik gefunkt. Die Kultur- und Veranstaltungsbranche gehört zur Gruppe der „First in – last out“ – sie war besonders früh von den Maßnahmen betroffen und wird es auch am längsten Bleiben.

Foto: Timo Jakob

Die Night of Light sollte auf die prekäre Situation eines der größten Wirtschaftssektoren Deutschlands, mit rund 1 Millionen direkt Beschäftigten und zusätzlich ca. 2 Millionen weiteren Beschäftigten in Teil- und Zuliefermärkten, aufmerksam machen und ein öffentliches Bewusstsein für die akute Insolvenzgefahr zahlreicher Unternehmen sowie der Bedrohung der entsprechenden Arbeitsplätze schaffen.

Mehr Infos findet ihr unter: https://night-of-light.de/

Weiterlesen:

LIVE

„Studio 54: Night Magic“: Preview mit Kuratorentalk im Dortmunder U

Dortmund, 21. Juni 2021 – Am Samstag, 26. Juni, ist es endlich so weit: Die Sonderausstellung „Studio 54: Night Magic“ im Dortmunder U öffnet für Publikum. Wer schon einen Tag...

LIVE

Lee Mingwei ist MO-Kunstpreisträger 2021

Der 8. MO-Kunstpreis geht in diesem Jahr an Lee Mingwei. Seit 2014 verleihen die Freunde des Museums Ostwall e.V. jährlich den MO Kunstpreis „Dada, Fluxus und die Folgen“ an eine*n...

LIVE

Der „Sommer am U“ startet

Zum achten Mal bereitet das Dortmunder U der regionalen Kultur- undMusikszene eine Bühne auf der Leonie-Reygers-Terrasse und lädt zuentspannten Abenden im Freien ein. Vom 16. Juni bis 27. August stehen32...