Interview: 10 Jahre Fliegende Bilder

mit Dr. Stefan Mühlhofer

Anlässlich der Restauration der Installation haben wir verschiedene Persönlichkeiten aus Dortmund und dem Dortmunder U interviewt. In dieser Story findet ihr die Antworten von Dr. Stefan Mühlhofer, dem Künstlerischen Leiter des Dortmunder U.

Foto: Roland Baege

1.Wie denken Sie über die Fliegenden Bilder? Welche besondere Bedeutung haben die Fliegenden Bilder aus Ihrer Sicht für die Stadt Dortmund oder für Sie persönlich? 

Die Fliegenden Bilder sind in den letzten zehn Jahren zu einem echten Wahrzeichen unserer Stadt geworden. Wer mit dem Zug nach Dortmund kommt, wird von ihnen aufs beste begrüßt. Das ist einmalig.

2. Wie haben die Fliegenden Bilder Sie in den letzten Jahren begleitet? 

Wenn ich am Morgen über die OWIIIa Richtung Innenstadt fahre, geht mein Blick immer zum Dortmunder U, da ich sehen möchte, was gerade auf der Installation von Adolf Winckelmann gezeigt wird. Hier bekomme ich auch spätestens mit, wenn der BVB spielt und die Tauben grüßen mich zu jeder vollen Stunde.

3. Gibt es eine persönliche Geschichte, ein Erlebnis, das Sie mit den Fliegenden Bildern verbinden? 

Als Neonazis bei einem ihrer Aufmärsche am Dortmunder U vorbeigezogen sind und ich bei den Gegendemonstranten auf der Kampstraße stand, zeigte mir der Turm, dass wir in dieser Frage völlig einer Meinung sind.

ich, der turm fand schon damals nazis voll uncool. (Foto: Simon Bierwald)


4. Haben Sie ein Lieblingsmotiv? Welches Motiv finden Sie besonders gelungen/spannend? 

Es gibt kaum ein Motiv, dass mir bisher nicht gefallen hat. Aber die Fische, die auf mich sehr beruhigend wirken, stehen in meinem internen Ranking schon sehr weit oben.

Foto: Simon Bierwald

Weiterlesen:

LIVE

Digitaler Internationaler Frauen*tag 2021

Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund und das Dortmunder U laden ein zum digitalen Internationalen Frauen*tag am 8. März 2021 ab 15:00 Uhr.

LIVE

INTERVIEW: 10 JAHRE DIE FLIEGENDE BILDER

mit Judith Brinkmann & Mirjam Gaffran (Leitung UZWEI) /// Anlässlich der Renovierung der Installation haben wir einige Persönlichkeiten aus Dortmund und unserem Haus zu ihren Erinnerungen an die letzen 10 Jahren mit den fliegenden Bildern interviewt.

LIVE

DigiTrans

Die Landschaft, in der Museen und andere kulturelle Institutionen operieren, entwickelt sich rasant. Im digitalen Zeitalter kann ein Museum viel mehr sein als ein physischer Raum: Ein Museum kann ebenso online einen Raum für Kunst und Kreativität schaffen – doch wie schaffen wir die Grundlage dafür?