Rainer Fetting zu Besuch im Dortmunder U

Anlässlich des Ausstellungsaufbaus der Sonderausstellung „Rainer Fetting“ im Dortmunder U war der Künstler selbst am 11. November 2020, zu Besuch in Dortmund, um gemeinsam mit dem Kurator der Ausstellung letzte Änderungen vorzunehmen und sowohl Mitarbeiter*innen des Dortmunder U als auch Pressevertreter*innen noch vor der ursprünglich angedachten Eröffnung durch die Ausstellung auf Ebene 6 des U zu führen – selbstverständlich unter Einhaltung der allgemein gültigen Hygienevorschriften.

Die Eröffnung der Sonderausstellung war für den 29. November 2020 geplant, ein neues Eröffnungsdatum ist aufgrund der aktuellen Situation noch nicht bekannt.
Sobald die Ausstellung für Besucher*innen geöffnet werden kann, sollen verschiedene Angebote der Kunstvermittlung die Ausstellung begleiten. Geplant sind sowohl öffentliche Führungen als auch Kuratorenführungen, darüber hinaus wird die Veranstaltungsreihe „Kleiner Freitag“ mehrmals ein Rahmenprogramm zur Ausstellung anbieten.

Die Ausstellung, die auf Schloss Gottorf in Schleswig Holstein entwickelt wurde, zeigt insgesamt mehr als 130 Werke aus fünf verschiedenen Jahrzehnten und gibt den Besucher*innen so einen differenzierten Einblick in das facettenreiche Schaffen von Rainer Fetting. Die beiden wesentlichen Themen seines Schaffens sind: der Mensch und die Landschaft.
So finden sich in der Ausstellung viele Portraits und Bilder des männlichen Akts wieder, aber auch Gemälde, die Szenen aus der Großstadt oder Naturlandschaften zeigen. Das Schaffen des Künstlers wird charakterisiert durch seinen rohen Pinselstrich, seine Malerei ist emotional, direkt, heftig und sehr farbig.

Fetting gehörte zu einer Gruppe von Künstler*innen, die um 1980 unter dem Etikett „Neue Wilde“ bekannt wurde und eine grundlegende Erneuerung der Kunst in den 1970/80er Jahren betrieb. Bis heute zählt er zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Gegenwart.

Der Eintrittspreis der Ausstellung liegt bei 7€ (5€ ermäßigt). Der Katalog zur Ausstellung „Rainer Fetting. Here are the lemons“ kann für 29,90€ im Dortmunder U erworben werden.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Künstler gibt es auf unseren Social Media-Kanälen und unter www.dortmunder-u.de.

Credit: Roland Baege

Weiterlesen:

LIVE

Digitaler Internationaler Frauen*tag 2021

Das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund und das Dortmunder U laden ein zum digitalen Internationalen Frauen*tag am 8. März 2021 ab 15:00 Uhr.

LIVE

INTERVIEW: 10 JAHRE DIE FLIEGENDE BILDER

mit Judith Brinkmann & Mirjam Gaffran (Leitung UZWEI) /// Anlässlich der Renovierung der Installation haben wir einige Persönlichkeiten aus Dortmund und unserem Haus zu ihren Erinnerungen an die letzen 10 Jahren mit den fliegenden Bildern interviewt.

LIVE

DigiTrans

Die Landschaft, in der Museen und andere kulturelle Institutionen operieren, entwickelt sich rasant. Im digitalen Zeitalter kann ein Museum viel mehr sein als ein physischer Raum: Ein Museum kann ebenso online einen Raum für Kunst und Kreativität schaffen – doch wie schaffen wir die Grundlage dafür?