„Faţadă/Fassade“ bleibt als 3D-Rundgang online erlebbar

Die vergangene Ausstellung des HMKV Faţadă/Fassade ist zwar bereits beendet, dennoch ist sie immer noch online als virtueller 3D-Rundgang hier (oder durch Klick auf die Bilder) verfügbar.

Interaktiver Rundgang durch die Ausstellung Faţadă/Fassade

Spaziert durch die kleine Stadt aus 17 Hausmodellen im Stil der Roma-Baukultur, schaut euch Videos über die Hintergründe der Ausstellung an oder informiert euch im Lesebereich über die Situation der Rom*nja, heute und in der Geschichte.

17 Hausmodelle wollen von den virtuellen Besucher*innen entdeckt werden

Sobald das Dortmunder U wieder öffnet, könnt ihr auch weiterhin die Gestaltung der Vertikalen auf Ebene 3, welche im Zuge der Ausstellung Faţadă/Fassade entstanden ist, betrachten.

Der Lesebereich der Ausstellung

Über die Ausstellung

Aufbauend auf dem gleichnamigen kollaborativen Kunstprojekt der Werkstatt Mallinckrodtstraße zur Roma-Baukultur und der im September 2019 realisierten Neugestaltung einer Hausfassade in der Dortmunder Nordstadt richtet die Ausstellung Faţadă/Fassade den Fokus auf eine besondere Form von Architektur, die in den letzten 30 Jahren u.a. in Rumänien entstanden ist. Diese zeichnet sich durch expressive Fassaden aus, in denen sich viele verschiedene Gestaltungsformen wiederfinden. Außerdem sind die (Traum-)Häuser oft mit Kuppeln, Burgzinnen oder silbrig schimmernden Zwiebeldächern versehen.

Neben zahlreichen Hausmodellen, die im Rahmen des Projektes entstanden sind und die in der Ausstellung präsentiert werden, wird auch eine Neugestaltung des Eingangsbereichs des HMKV von Mitgliedern der Werkstatt Mallinckrodtstraße realisiert. Ein Veranstaltungsprogramm ermöglicht Vertiefung und Diskussion der vielen unterschiedlichen Aspekte des Projekts.

Weiterschauen:

LIVE

Das Dortmunder U bei Dortmund.Live 2021

Wow, war das ein Spektakel. Auch bei der zweiten Edition von Dortmund.Live wurde wieder einmal gezeigt, wie vielfältig, kreativ und spannend Dortmund ist. Bei 24 Stunden Liveprogramm haben wir vollstes Verständnis dafür, wenn ihr den ein oder anderen Beitrag verpasst habt - aus diesem Grund haben wir hier die Beiträge vom Dortmunder U nochmal zusammengefasst:

LIVE

Online Eröffnung „Timm Ulrichs – Willkommen im Museum Ostwall“

In der Zeit vom 11.6. bis zum 18.7.2021 präsentiert das Museum Ostwall seine Neuerwerbungen und Schenkungen des „Totalkünstlers“ Timm Ulrichs. Gezeigt werden vor allem Arbeiten aus den 1960er bis 1980er Jahren, die verschiedene Tätigkeitsbereiche und Themen des vielseitigen und seit über 60 Jahren aktiven Künstlers aufgreifen. Mit seinen Aktionen, Performances, Objekten und Installationen hinterfragt Ulrichs auf ironische und spitzfindige Art geläufige Wahrnehmungsmuster und Weltansichten. „Neugier und Zweifel sind die Produktivkräfte, die mich am meisten voranbringen. Nichts glauben!“ (Timm Ulrichs)

LIVE: 10.06.2021 | 18:00-19:30 Uhr

LIVE

MO Kunstvermittlung

Die Kunstvermittlung spielt im Museum Ostwall schon immer eine wichtige Rolle. Bereits die Gründungsdirektorin Leonie Reygers integrierte selbstverständlich vermittelnde Angebote für Erwachsene und Kinder in ihr Museumskonzept. Auch heute bietet die MO Kunstvermittlung zu allen Ausstellungen und Präsentationen ein umfangreiches Programm an. Dabei ist es uns wichtig, in einen Dialog mit den Besucher*innen zu gehen und uns über die Kunst auszutauschen, anstatt etwas vorzugeben.