VALIE EXPORT – Irritation des Blicks

MO-Kunstpreis 2020 „Follow me Dada and Fluxus“

VALIE EXPORT 
Center Linz, 
Foto: © Violetta Wakolbinger 

VALIE EXPORT ist eine der international bedeutendsten Pionierinnen der Medien-, Performance- und Filmkunst und gilt als Wegbereiterin der feministischen Kunst. 1940 wird sie in Linz, Österreich, als Waltraud Lehner geboren, legt ihren bürgerlichen Namen aber 1967 ab, um fortan unter der Marke VALIE EXPORT aufzutreten. In ihren Arbeiten thematisiert und hinterfragt sie den gesellschaftlichen Blick auf das (weibliche) Körperbild. Mit ihren radikalen Performances und Aktionen sorgt die Künstlerin, vor allem in den 1960er und 70er Jahren, für Aufruhr. Es ist der eigene Körper, an dem VALIE EXPORT ihre feministischen Ansätze öffentlich darstellt. Er steht im Zentrum und irritiert fest verankerte Sehgewohnheiten.

v.li.: Benjamin Sieber (Vorsitzender der Freunde des MO), Dr. Stefan Mühlhofer (kommissarischer Direktor des Museums Ostwall), Regina Selter (stellv. Direktorin Museum Ostwall) und Natalie Çalkozan, Kuratorin MO in der Ausstellung. 
Foto: © Torsten Tullius, Dortmund Agentur 

Der MO-Kunstpreis „Follow me Dada and Fluxus“ wird jährlich von den Freunden des Museums Ostwall e.V. verliehen, um den Sammlungsbestand im Bereich Fluxus und seiner aktuellen Folgen zu erweitern.

Regina Selter, stellvertretende Direktorin des Museums Ostwall, und Natalie Ҫalkozan, Kuratorin der Ausstellung, werfen einen persönlichen Blick auf die Arbeiten von VALIE EXPORT und fragen sich, warum sie immer noch so aktuell sind.

Weiterschauen:

LIVE

MO Kunstvermittlung

Die Kunstvermittlung spielt im Museum Ostwall schon immer eine wichtige Rolle. Bereits die Gründungsdirektorin Leonie Reygers integrierte selbstverständlich vermittelnde Angebote für Erwachsene und Kinder in ihr Museumskonzept. Auch heute bietet die MO Kunstvermittlung zu allen Ausstellungen und Präsentationen ein umfangreiches Programm an. Dabei ist es uns wichtig, in einen Dialog mit den Besucher*innen zu gehen und uns über die Kunst auszutauschen, anstatt etwas vorzugeben.

LIVE

BODY & SOUL. Denken, Fühlen, Zähneputzen

Seit letztem Jahr zeigt die von Sammlungsleiterin Nicole Grothe kuratierte Ausstellung „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ 137 Werke aus der Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U, die verschiedene Aspekte unseres Körpers, aber auch unseres Seelenlebens erforschen.

LIVE

Rainer Fetting zu Besuch im Dortmunder U

Anlässlich des Ausstellungsaufbaus der Sonderausstellung „Rainer Fetting“ im Dortmunder U war der Künstler selbst am 11. November 2020, zu Besuch in Dortmund, um gemeinsam mit dem Kurator der Ausstellung letzte...